Kids Globe auf Facebook

www.kidsglobe.org teilen

erstesjahr

Die Akademie im 1. Jahr: 2018 / 19

Vorlauf

Die Umsetzung der Akademie beginnt im 1. Jahr mit einer Vorlaufphase. In den 24 Jahren des Leerstandes war die Immobilie Plünderungen und Vandalismus ausgesetzt. Es müssen als erstes die Gefahrenquellen beseitigt, das Gelände und die Gebäude gereinigt und die Grundstücksgrenze vor unbefugtem Zutritt gesichert werden.

Sicherung der Gebäude

Parallel zu den vorbereitenden Maßnahmen beginnen wir mit der Sicherung der 14 Baudenkmale. Mit Sicherung ist hauptsächlich die Abdichtung der Dachflächen gemeint. Zu diesem Zweck wurde ein Sicherungskonzept erarbeitet. Von Vorteil ist, dass es vonseiten der Denkmalbehörde keine Auflage gibt, die großen Gebäude unverzüglich zu sanieren, das wird einer späteren Entwicklungsphase vorbehalten sein.

Bauhütte

Die Renovierung der Gebäude beginnt bei vier kleineren Gebäuden, zwei davon sind ehemalige Schwesternwohnhäuser. Drei dieser Gebäude werden zu Wohnhäusern für Mitarbeiter und Gäste umgebaut. Sie haben die Größe eines Ein,- Zwei- und Vierfamilienhauses. Das übrige Haus ist eine langgezogene, eingeschossige Baracke, die wir zu unserer Bauhütte umfunktionieren werden. Von der Bauhütte gehen alle Bautätigkeiten aus, sie ist der Ausgangspunkt der Entwicklung des gesamten Vorhabens. Hier werden sowohl ein Energiekonzept und ein Verkehrskonzept erarbeitet.

Bildungsarbeit

Sobald das Gelände am Grabowsee bedenkenlos betretbar ist, beginnen wir mit unserer eigentlichen Arbeit, der Bildungsarbeit mit Kindern und Jugendlichen und gründen die Akademie. Im ersten Jahr stehen die baulichen Maßnahmen noch im Vordergrund, wir laden Schulklassen dennoch schon zu Kursen und Workshops ein. Die Schulklassen kommen anfangs aus der Region Berlin/Brandenburg und dem angrenzenden Polen. Zu Beginn werden nicht mehr als 30 Schüler gleichzeitig teilnehmen. 

Das Bildungsprogramm setzen wir unseren Teilnehmern nicht einfach vor, vielmehr soll es in gemeinsamen Prozessen erarbeitet werden. Wir kooperieren von Anfang an mit Fachinstitutionen des Bildungssektors.

Wir beginnen mit der Erarbeitung eines Bildungsplans. In diesem dokumentieren wir unsere konkrete Bildungsarbeit, die sich aus den praktischen Erfahrungen ergibt, sodass durch wissenschaftliche Begleitung daraus Schlüsse für die Erschließung neuer Bildungswege gezogen werden können.
Dokumentiert werden gleichermaßen Bildungsinhalte und Abläufe. Wir bedienen uns für die Dokumentation der verschiedenen Medien und ganz besonders des Films.

Am Grabowsee bewegen wir uns auf geschichtlichem Terrain. Die Geschichtswerkstatt nimmt gleich zu Beginn die Arbeit auf.

Präsentationen

Um Kids Globe in der Öffentlichkeit zu verankern, führen wir regelmäßig Präsentationen durch. Dabei stellen wir unsere Arbeit vor und laden die interessierte Öffentlichkeit und die Medien ein, sich selbst ein Bild von unseren Ergebnissen zu machen. Über Zeitung, Rundfunk und Fernsehen rufen wir zu Spenden und Fördermitgliedschaften im Verein auf.

Stiftungsgründung

Für die ersten beiden Jahre haben wir uns die Gründung der Stiftung Kids Globe vorgenommen. Die Immobilie am Grabowsee wird als Grundstock in die Stiftung eingebracht.

Dokumentation

Dokumentation findet auf allen Ebenen und in allen Bereichen statt. Wir sind angewiesen auf permantente Dokumentationsarbeit. Foto- und Filmdokumentation wird begleitet von schriftlichen Zeugnissen. Wir werden Interviews mit allen Beteiligten führen. Die Dokumentation des Geländes Grabowsee hat längst begonnen, um den Urzustand festzuhalten. Veränderungen werden durch verschiedene Medien archiviert. So entsteht viel Material, das für unser Magazin, für den Internet-Auftritt, für sonstige Veröffentlichungen und nicht zuletzt für unser Archiv bereitgestellt wird.


Kontakt | Contact us | Impressum | XHTML konform | CSS konform | © *produktivbüro | phpWCMS